Entwicklungsstörung: Springende Gene sammeln sich in Nervenzellen

Das menschliche Genom enthält erstaunlich mobile Elemente. Springen solche Erbgutschnipsel an eine andere Stelle in der DNA, können sie mitunter schwere Schäden anrichten. Beim Rett-Syndrom, einer schweren Entwicklungsstörung, die nur Mädchen trifft, scheinen sie auch eine Rolle zu spielen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft