Teilchenbeschleuniger – Forscher fangen erstmals Antimaterie ein

Cern/Maximilien Brice

Zum ersten Mal ist es Physikern am Kernforschungszentrum Cern gelungen, künstlich hergestellte Antimaterie für eine Fünftelsekunde zu speichern. Auf den ersten Blick hört sich das nach wenig an, die Ergebnisse könnten allerdings grundlegende Gesetzmäßigkeiten auf den Prüfstand stellen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE