Hypothese bestätigt: Gefährliche Genmutation schützt vor Malaria

Ein Gendefekt, der die tödliche Sichelzellkrankheit auslösen kann, ist in manchen Regionen der Welt weit verbreitet. Die Mutation schützt vor der Tropenkrankheit Malaria, vermuteten Forscher. Jetzt haben sie diesen Zusammenhang erstmals global bestätigt.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft