Wahrnehmung: Kinder erfassen räumliche Tiefe erst mit zwölf

Wie kommt die dreidimensionale Welt in unseren Kopf? Forscher haben herausgefunden, dass Kinder den Raum anders wahrnehmen als Erwachsene. Erst ab zwölf Jahren kombinieren sie die Tiefeneindrücke zu einem realen Gesamtbild. Davor ist das auch nicht nötig.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft