Wirkstoffe auf freien Fuß setzen – Neues Verfahren erhöht Erfolgsquote therapeutischer Nanofähren

In der Zukunft könnten wenige Millionstel Millimeter große Nanofähren Wirkstoffe oder auch Gene in Zellen schleusen. Derartige Therapien hätten den Vorteil, dass der Wirkstoff keine Nebenwirkungen auf dem Weg durch den Organismus auslösen kann. Der therapeutische Effekt entfaltet sich erst am Ziel, sodass etwa auch toxische Krebsmedikamente in der Chemotherapie relativ niedrig dosiert werden können.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft