Raumfahrt: Japaner fliegen mit Sonnenlicht zur Venus

Die japanische Weltraumbehörde schickt gleich zwei Sonden ins All: Die Yacht „Ikaros“ und der Wetterobservationssatellit „Akatsuki“ sollen den Planeten Venus erkunden. An Bord sind fünf Spezialkameras, die bislang unerreichte Detailfotos vom Aufbau der Wolken und der Struktur der Venusoberfläche ermöglichen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft