Extrem-Tauchen: Schildkröten bleiben ein halbes Jahr unter Wasser

Moschusschildkröten können beinahe ein halbes Jahr unter Wasser bleiben – ohne an der Oberfläche Luft zu holen. Lange rätselten die Forscher, wie das den Tieren gelingt. Nun scheint festzustehen: Ein spezielles Organ im Rachen macht Extrem-Tauchgänge möglich.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft