Physik: Physiker stellen Weltrekord im Flüssighalten auf

Normalerweise erstarrt die Schmelze einer metallischen Legierung bei einer Temperatur von 363 Grad Celsius. Wissenschaftlern ist es gelungen, eine solche Schmelze bis zu 240 Grad flüssig zu lassen. Ein anderes, praktischeres Beispiel für eine solche „unterkühle Flüssigkeit“ ist der winterliche Handwärmer.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft