Biodiversität mit Biss: Weltgesundheitsorganisation stellt Giftschlangen online

Bei einer Pressekonferenz in ihrem Genfer Hauptquartier hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 4. Mai 2010 eine neue Internet-Plattform mit Verbreitungskarten und Fotos von über 200 Giftschlangen-Arten vorgestellt. Ziel der ungewöhnlichen „Verbrecherkartei“ ist die inhaltliche Ergänzung neuer Richtlinien zur Herstellung und Qualitätskontrolle von Immuntherapeutika zur Behandlung von Schlangenbissen, die zeitgleich veröffentlicht wurden.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft