Gesundheit: OP-Zentrum wegen Bakterien geschlossen

Ein eigentlich harmloser, ambulanter Eingriff wurde für drei Patienten zum Alptraum. So musste sich eine Frau später ein Bein amputieren lassen, weil sie sich in einem OP-Zentrum in Fulda vermutlich mit Bakterien infiziert hatte. Der Arzt war schon einmal durch einen fatalen Irrtum aufgefallen. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft