TU Ilmenau präsentiert Nanotechnologie in Japan

Die Technische Universität Ilmenau präsentierte sich mit dem IMN MacroNano® und dem Sonderforschungsbereich (SFB 622) „Nanopositionier- und Nanomessmaschinen“ auf der soeben zu Ende gegangenen größten Nanotechnologiemesse der Welt „nano tech“ in Tokyo. Die Schwerpunkte der Messe in der japanischen Hauptstadt lagen auf Nanoelektronik, Nanomesstechnik, Nanofabrikation, neuen Materialien, Photonik, Biotechnologie und Sensorik. An den drei Messetagen kamen rund 43.000 Fachbesucher aus aller Welt zur Tokyoter Messe.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft