Nanopartikel und biologische Barrieren: achte internationale Konferenz an der Universität des Saarlandes

Nanotechnologie und speziell Nanopartikel eröffnen neue, ungeahnte Möglichkeiten für die Pharmazie und die Medizin. Das Potenzial dieser winzigen Partikel steht im Mittelpunkt einer Konferenz, zu der namhafte Experten und Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt an der Universität des Saarlandes zusammenkommen. Die Saarbrücker Biopharmazie und Pharmazeutische Technologie veranstaltet das internationale Wissenschaftler-Treffen vom 21. März bis zum 1. April 2010. Es trägt den Titel „Biologische Barrieren – in vitro-Testsysteme, Nanotoxikologie und Nanomedizin“ und wendet sich unter anderem an Pharmazeuten, Materialwissenschaftler, Biologen und Toxikologen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft