4000 Jahre altes Erbgut entschlüsselt – Forscher entdecken den Ur-Eskimo

NATURE- SCANPIX, AFP

New York (RPO). Er lebte vor 4000 Jahren auf Grönland, hatte
braune Augen und dunkles, dichtes Haar. Seine Haut war dunkler als
die der meisten Europäer. Er hatte die Blutgruppe A positiv. Dem
Mann aus grauer Vorzeit drohte eine Glatze, dafür war er aber gut
an ein Leben in der Kälte angepasst. Dänische Forscher haben jetzt
erstmals das Erbgut eines 4000 Jahre alten Menschen entschlüsselt. Dabei sind sie erstaunlichen Erkenntnissen auf die Spur gekommen.
Über ihre Forschung berichten …


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE