Psychologie: Düsternis schickt die Seele in den Winterschlaf

Schwer genug sind Mitteleuropas Winterzeiten ohnehin. Setzt sich dann noch ein Tief hartnäckig und wochenlang fest, wird es unerträglich. Die Evolution hat unserem Körper beigebracht, den Betrieb herunterzufahren und für schlechte Zeiten vorzusorgen, wenn die Wolken tief hängen und kein Licht hindurchdringt.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft