Asse II: Riskante Räumung eines Atommülllagers

Das Forschungs-Endlager Asse ist eine Zeitbombe – die riesige Grube ist akut einsturzgefährdet: Nun sollen 126.000 Fässer mit Atommüll geborgen und an einem anderen Ort gelagert werden. Das ist eine heikle Aufgabe, für die es weltweit kein Beispiel gibt. Die Sanierung wird Milliarden verschlingen.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft