Neurologie: Kokain verändert das Gehirn von Ungeborenen

Dass Kokain für ungeborene Kinder gefährlich ist, wurde bereits mehrfach gezeigt. Nun haben Forscher eine weitere Folge des Rauschgiftes nachgewiesen: Es verändert den Stoffwechsel im Hirn ungeborener Primaten und damit wahrscheinlich auch bei Menschenbabys. Spätfolgen müssen noch erforscht werden.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft