Medizin: Hirnstimulation stoppt schwere Depression

Ein Drittel der unter Depressionen leidenden Patienten spricht auf eine medikamentöse Therapie nicht an: Den Betroffenen könnte jedoch in Zukunft möglicherweise geholfen werden. Heidelberger Neurochirurgen haben weltweit erstmals eine schwer depressive Patientin erfolgreich mit einem Hirnschrittmacher behandelt.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft