Einzeller im Rachen: Mikroben töteten Tyrannosaurier

Sie waren furchterregende Räuber, doch der gigantische Fleischhunger ist wohl so manchem Tyrannosaurus rex zum Verhängnis geworden. Wie Forscher jetzt herausfanden, setzten Parasiten den Giganten an Rachen und Kiefer zu – und sorgten dafür, dass einige von ihnen deswegen zu Tode kamen.
Quelle: SPIEGEL ONLINE – Wissenschaft