Studie zur Bildunsgerechtigkeit – Vornamen entscheiden über Schulnoten

ddp afp

Wie eine Studie der Uni Oldenburg zeigt sind auch unter Pädagogen Vorurteile über Namen weit verbreitet. Demnach werden Schüler mit bestimmten Namen von Lehrern eher negativ oder positiv bewertet: Chantal oder Kevin haben es deutlich schwerer als Alexander oder Hannah.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE