Neue Erkenntnisse – Risse im Marsboden sind Überreste von Seen

AFP

Die riesigen, netzartigen Strukturen an der Oberfläche des Mars gehen auf ausgetrocknete Seen zurück. Das haben Wissenschaftler anhand neuer, hochauflösender Bilder dieser regelmäßig angeordneten Vielecke aus Rissen herausgefunden, die sich ähnlich auch bilden, wenn auf der Erde schlammige Pfützen austrocknen.


Quelle: Wissenschaft | RP ONLINE