Hürden auf dem Weg zur HIV-Impfung

Die wichtigsten Immunzellen in der Abwehr von HI-Viren sind die T-Lymphozyten, weil sie virusbefallene Zellen gezielt abtöten können. Diese Eigenschaft macht man sich bei der Impfstoffentwicklung gegen HIV zunutze. „Dennoch blieben T-Zell-basierte Vakzinen bis heute enttäuschend. Unser Verständnis der T-Zell-Wirksamkeit ist noch begrenzt und wir müssen die T-Zell-Eigenschaften, die für einen effektiven Impfschutz gebraucht werden, erst einmal näher identifizieren“, betont Dr. Victor Appay, Gruppenleiter Pathogenesis and Immunosenescence HIV, INSERM-Einheit der Medizinischen Fakultät, Paris, beim 2nd European Congress of Immunology ECI 2009 in Berlin.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft