Arzneimittel: Riskante Verordnungen für Demenzkranke

Pillen statt Pflege? Viele Demenzkranke erhalten starke Beruhigungsmittel, so genannte Neuroleptika – diese können bei den Betroffenen aber zu Komplikationen, ja sogar zum Tod führen. Das belegen nun gleich mehrere Studien. Verschrieben werden diese Mittel dennoch mehr denn je.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft