Neue Erkenntnisse zum Leben von Sandro Botticelli: RUB-Kunsthistoriker veröffentlicht Biographie

Prominente Künstlerpersönlichkeit statt sonderlicher Einzelgänger

Sandro Botticelli (1445 – 1510) zählt zu den wichtigsten Künstlern der italienischen Frührenaissance. Biographische Informationen des Florentinischen Malers entstammen bisher hauptsächlich einer Veröffentlichung von Giorgio Vasari aus dem Jahr 1568, der Botticelli als einen sonderlichen Einzelgänger mit geringem künstlerischen Einfluss beschrieb. Mit der ersten echten Biographie über Botticelli widerlegt der Bochumer Kunsthistoriker Prof. Dr. Ulrich Rehm dieses Bild und zeigt, dass der Maler im Florenz der Frührenaissance in Kunstkreisen, aber auch in Gesellschaft und Politik hohes Ansehen genoss.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft