Sensationsfund: Der Schinderhannes aus der Urzeit

Riesige Augen, zwei große, stachelbewehrte Greifarme und bis zu zwei Meter lang – bis vor 500 Millionen Jahren lebten in den Weltmeeren gefährliche Räuber. Die Anomalocariden starben dann aus, glaubte man bisher. Forscher der Universitäten Bonn und Yale haben im Hunsrück nun aber fossile Spuren von nahen Verwandten der Urzeit-Räuber gefunden.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft