Forschungserfolg in Münster: Ein Schalter zur Zellverjüngung

Deutsche Forscher haben einen einfacheren Weg gefunden, ethisch unbedenkliche Stammzellen herzustellen. Sie schleusten statt mehrerer nur ein Gen in Zellen ein, um sie in eine Art Urzustand zu versetzen. Das könnte ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer Stammzelltherapie sein.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit