Aktuelle Fallstudien zur Rolle nicht-staatlicher Machtgruppen in Afrika

Politische und gesellschaftliche Entwicklungen in Afrika werden oftmals von Akteuren mitgeprägt, die außerhalb staatlicher Institutionen und Rechtssysteme eigene Machtpositionen innehaben oder aufzubauen versuchen. Die Afrikaforschung an der Universität Bayreuth arbeitet gemeinsam mit internationalen Partnern darauf hin, die Funktionen und Wirkungen solcher Organisationen und Machtgruppen genauer zu verstehen. Die kürzlich erschienene Aufsatzsammlung „Beside the State. Emergent Powers in Contemporary Africa“ enthält neue Fallstudien zu politischen und sozialen Prozessen in verschiedenen Ländern Afrikas.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft