Sicherheitsgurte sind Pflicht: TU-Forscher untersuchen Risiken in der Lieferkette

Unternehmensübergreifende Versorgungsketten sind aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften oft sehr verwundbar. Fließbänder stehen still, weil Zulieferer ausfallen oder Produktionen lahmgelegt werden. Wie Unternehmen Risken in der Supply Chain vermindern können, haben Forscher der TU Dortmund aus unterschiedlichen Blickwinkeln untersucht.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft