Superrechner samt Operator: Theoretischer Physiker entscheidet sich für Garching

Im Dezember 2008 nahm Prof. Hartmut Ruhl den Ruf auf den Lehrstuhl für Theoretische Physik bei der Ludwig-Maximilians-Universität München an, seit dem 1. Januar 2009 ist er im Amt. Große Hoffnungen und Pläne knüpfen sich an die neue Professur, die sich am Arnold-Sommerfeld-Zentrum für Theoretische Physik befindet. Im Rahmen des „Munich-Centre for Advanced Photonics“ (MAP) soll Ruhl daraus ein internationales Zentrum für komplexe Berechnungen aus der Hochfeld-Laserphysik und ihre weit gestreuten Anwendungen schaffen.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft