Der Vater des Psychotherapeutengesetzes geht in den Ruhestand

Symposium zur Emeritierung von Prof. Dr. Dietmar Schulte
Kollegen ehren einen unerschütterlichen Optimisten

In fast 30 Jahre dauernden Debatten focht Prof. Dr. Dietmar Schulte als entscheidender Vorkämpfer mit zahlreichen Verbänden das Psychotherapeutengesetz durch, bis es 1999 endlich in Kraft treten konnte. Neben diesem langen Atem beeindruckt seine produktive Karriere als Forscher und Lehrer in seinem Fachgebiet, der Klinischen Psychologie. Bei einem Symposium anlässlich seiner Emeritierung am 4. Februar (Veranstaltungszentrum Mensagebäude, Saal 2b) blickt er gemeinsam mit seinen Kollegen darauf zurück.
Quelle: Pressemitteilungen – idw – Informationsdienst Wissenschaft