Norddeutschland: Das unheimliche Ende der Reetdächer

Im Norddeutschland sterben die Reetdächer: Statt Jahrzehnte zu halten, verwandeln sich die Dächer binnen weniger Jahre in Schleim. Der rätselhafte Zersetzungsprozess begann schon vor Jahren. Ein aggressiver Pilz sei schuld, behaupten jetzt Forscher. Aber sie ernten Widerspruch.
Quelle: WELT ONLINE – Wissenschaft