Gehör: Ohren schalten bei Lärm auf leise

Wird es in der unmittelbaren Umgebung zu laut, fahren die Ohren ihre Aktivität herunter. Sie hören dann zwar weniger, schützen sich aber vor stärkeren Schäden, haben Wissenschaftler der John-Hopkins-Universität in Baltimore festgestellt. Diese Erkenntnis hilft, neue Behandlungen gegen Hörschäden zu entwickeln.
Quelle: stern.de – Wissenschaft & Gesundheit